Home Contact

Gamers-Corner

News und Infos für Besser-Gamer

GamesVZ - das Gamesnewsportal



Kommentare

    schongang: Hier schongang mal kurz ein Hallo an alle OGamer hier bei Universum Antares.. Wünsche euch allen einen...

    VanRyun: Nicht verzagen. Neu anfangen: http://www.last-war.de

    VanRyun: Wäre schön, wenn das Spiel http://www.last-war.de aufgenommen werden würde.

    reni: Wie kann ich Sponsor pay bei criminal case nutzen oder installieren ?

    renate heine: Wie kann ich sponsorpay nutzen und installieren ?

    Snacky: Na, da bin ich mal gespannt, ob das klappt. Hatte Bigpoint nicht schon mal ein Coregame, so einen GTA-Klon,...

    http://www.askitright.com: Nützliche Infos, vielen Dank dafür! 🙂 Ich seh’s bei mir selbst auch immer wieder...

    Jens: Das finde ich gut 🙂 Wenn die Leute nur mehr im Auktionshaus am handeln sind, geht doch der eigentliche Sinn...

    ulla: farm spiele sind klasse für zwischendurch.

    ulla: bin ja mal gespannt. probier das spiel mal auch aus.

Aktuelles

Weitere Seiten


Willkommen auf Gamers-Corner.de, dem Newsportal rund um Onlinegames.
Eine Liste aller Spiele, zu denen wir News anbieten ist hier einzusehen: Spieleliste

Wann sind Online-Spiele um echtes Geld legal und wann nicht?​

geschrieben von Chefred | Kategorie(n): Allgemein



Wann sind Online-Spiele um echtes Geld legal und wann nicht?​ – Ob Poker, Slots, Skat oder Backgammon: Im Internet kann man fast jedes Game um echtes Geld spielen. Das ist allerdings nicht immer legal. Wann das Zocken um echtes Geld erlaubt ist, ist schwer zu sagen. Entscheidend ist unter anderem die Natur des Spiels, die nicht immer klar abgegrenzt ist. Auch die rechtliche Situation zwischen nationalem und europäischem Recht ist widersprüchlich. Wir haben die aktuelle Gesetzeslage zusammengefasst, damit Online-Spieler ihre Rechte besser verstehen. ​​

Glücks- oder Geschicklichkeitsspiel? ​


In Deutschland wird hinsichtlich der Legalität eines Spiels zwischen Glücks- und Geschicklichkeitsspielen bzw. Skillgames unterschieden. Nach dem Glücksspielstaatsvertrag, der zwischen allen Bundesländern gilt, ist der Betrieb von Glücksspiel nämlich nur unter staatlicher Aufsicht erlaubt. Dieses Monopol soll Spieler vor Betrug und Sucht schützen. Lotto und Sportwetten sind damit zum Teil unter einer deutschen Lizenz gestattet, alle anderen Online-Glücksspiele und Online-Casinos sind verboten. Sowohl das Angebot als auch die
Teilnahme können strafrechtlich verfolgt und mit einer Geldstrafe oder bis zu 6 Monaten Gefängnis belangt werden. Für   Geschicklichkeitsspiele gilt der Staatsvertrag nicht, somit sind diese nicht illegal. ​

Und nach welchem Kriterium teilt man ein? Ausschlaggebend ist, ob das Glück oder das Können der Spieler hauptsächlich, also zu mehr als 50%, über den Spielausgang entscheidet. Spielautomaten oder Roulette zählen damit eindeutig zum Glücksspiel, Schach oder Dame sind
ganz klar Skillgames. Doch bei Kartenspielen fällt die Entscheidung bereits schwer: Im Skat oder Poker ist ein gutes Blatt von Vorteil, mit ausreichend Erfahrung und Geschick kann ein Spieler aber auch ohne Kartenglück gewinnen. Skat wird meistens als Geschicklichkeitsspiel
gewertet, während Poker auf unprofessionellem Niveau als Glücksspiel gilt. Für professionelle Spieler sieht das bisweilen schon wieder anders aus. ​

Deutsches oder europäisches Recht?​

Betreiber von Online-Casinos sind nicht immer in Deutschland angesiedelt. Über das Internet kann man Webseiten aus aller Welt besuchen. Wenn ein Anbieter in einem anderen europäischen Land, das das Online-Glücksspiel erlaubt, lizenziert ist, wäre nach EU-Recht der
Zugriff aus Deutschland rechtmäßig. Vor deutschen Gerichten ist die herrschende Meinung hingegen, dass der Glücksspielstaatsvertrag für Spieler auf deutschem Boden auch in ausländischen Casinos greift. Der Einsatz von echtem Geld ist für diese Spieler dementsprechend weiterhin illegal. Diese Widersprüchlichkeit führt zu einer rechtlichen Grauzone. Zu einer Klage gegen Spieler kommt es, vielleicht grade wegen den unklaren Grenzen, allerdings so gut wie nie.​

Fazit ​​

Online-Glücksspiel um echtes Geld ist in Deutschland durch den Glücksspielstaatsvertrag bis auf wenige Ausnahmen wie Lotto und Sportwetten verboten. Geschicklichkeitsspiele fallen nicht unter diese Regelung und sind legal. Leider ist es manchmal fraglich, ab wann das Können der Spieler tatsächlich relevanter als das Karten- und Spielglück ist und das Spiel damit als Skillgame zählt. ​

Ebenso schwammig wie die Natur des Spiels ist die rechtliche Situation um Webseiten, deren Betreiber in einem EU-Land lizenziert sind. Nach EU-Recht dürfte man auch in Deutschland in diesen Casinos zocken, nach deutschem Recht begeht man durch den Einsatz von echtem
Geld eine Straftat. Tatsächlich rechtlich belangt werden Spieler glücklicherweise fast nie. ​



12.April 2017

Kommentar schreiben


Weitere Beiträge aus dieser Kategorie: